Benutzerdefinierte Dashboards

Hier erfährst du, wie du benutzerdefinierte Dashboards in Facebook Analytics erstellen und verwalten kannst.

In Facebook Analytics kannst du benutzerdefinierte Dashboards erstellen. Diese findest du im Bereich Dashboards. Mit benutzerdefinierten Dashboards kannst du eine spezifische Ansicht erstellen und die wichtigsten Informationen an einem zentralen Ort erfassen.

Angenommen, du möchtest die Interaktionsdaten für bestimmte Funktionen deiner App aufrufen, z. B. für ein Kauf-Event. Du hast bereits mehrere Funnels erstellt, um die Handlungen von Personen nach der Interaktion mit der Funktion zu analysieren. Außerdem verfolgst du mithilfe von Diagrammen unter Aktive Nutzer die Zahl der Personen, die deine App verwenden.

Du könntest jetzt beispielsweise ein benutzerdefiniertes Dashboard erstellen, um alle Funnels und Diagramme an einem zentralen Ort aufzurufen, anstatt sie einzeln an unterschiedlichen Orten zu öffnen.

Mehr dazu

Waren diese Informationen hilfreich?
Einige Beispiele in diesem Artikel beziehen sich auf Funktionen, die noch nicht allen Nutzern zur Verfügung stehen. Diese Funktionen sind mit „(Beta)“ gekennzeichnet.

Hier zeigen wir dir, welche Diagrammtypen du in Facebook Analytics erstellen kannst und welches Diagramm am besten zu deinen Anforderungen passt.

Diese Diagramme kannst du in benutzerdefinierten Dashboards erstellen.

Hinweis: Die Zahlen und Abbildungen dienen nur der Veranschaulichung.

Du kannst in Facebook Analytics folgende Diagrammarten erstellen:

Balken

Ein Balkendiagramm für das Event oder die Events, das/die du ausgewählt hast, um auffällige Segmente oder Komponenten eines Events zu identifizieren.

Beispiele: Betrachter oder Käufe nach Ländern oder Bundesländern/Bundesstaaten aufschlüsseln. Beiträge nach Format geordnet anzeigen (Beta).

Aufschlüsselung

Ein Diagramm, das mindestens eine Aufschlüsselung erfordert, um Parameter mit individuellen oder spezifischen Werten auszuwerten

Beispiele: Events nach Produktkategorie, aktueller URL oder UTM-Parametern anzeigen. Suchergebnisse nach Such-String geordnet ansehen, sofern dieser als Parameter gesendet wurde.

Heatmap der Kohorte und Kohorten-Entwicklung

Eine Heatmap der Kohorte oder ein Trend-Diagramm (Kohorten-Entwicklung), um Metriken zu der Gruppe von Personen anzuzeigen, die ein von dir festgelegtes Event (Aktivität X) durchgeführt haben, auf das dann ein weiteres von dir festgelegtes Event folgt (Aktivität Y)

Beispiele: Kundenbindung und Laufzeitwert sind zwei spezifische Kohortentypen, die du möglicherweise ansehen möchtest.

Bei der Kundenbindung ist X eine neue, von dir bestimmte Aktivität, und Y eine Wiederholung dieser Aktivität, wie etwa die Wiederholung von Käufen oder App-Launches. Beim Laufzeitwert ist X eine neue Aktivität, die du bestimmst, und Y die Summe der Käufe der Personen in dieser Kohorte.

Hinweis: Erfordert zwei Events. Du kannst zweimal dasselbe Event auswählen.

Hier siehst du eine Heatmap der Kohorte:

So sieht ein Kohorten-Trend-Diagramm aus:

Funnel

Ein von dir definierter Funnel mit aufeinanderfolgenden Events als Schritte zum Anzeigen der Conversion Rate, der Abbrüche und der Conversion-Zeit.

Beispiele: Post-Impression beim Website-Besuch, Start eines Bezahlvorgangs, App-Launch, Suche, Produkt in den Einkaufswagen legen und kaufen, wiederholte Käufe.

Hinweis: Mindestens zwei Events sind erforderlich. Du kannst zweimal dasselbe Event auswählen.

KPI

Eine hochwertige numerische Metrik für ein ausgewähltes Event.

Beispiele: Prüfung der monatlich aktiven Nutzer, der Einnahmen und der neuen Nutzer.

Überschneidung

Ein Mengendiagramm, das die mehrfache Erfassung von Handlungen pro Person nach verschiedenen Aufschlüsselungen verhindert.

Beispiele: Sieh dir die Personen an, die auf verschiedenen Geräten auf Seitenbeiträge reagiert haben. Sieh dir an, wo etwas gekauft wird und ob Personen auf unterschiedlichen Event-Quellen oder Kanälen kaufen.

Tortendiagramm

Tortendiagramme benötigen eine Aufschlüsselung. Wir empfehlen diese Art von Diagramm, wenn du eine Aufschlüsselung mit einander ausschließenden Parametern haben möchtest, die nur wenige Werte enthalten.

Beispiele: Käufe nach Geschlecht und App-Launches nach Alter. Impressionen zu Seitenbeiträgen nach Fans oder Abonnenten (Beta).

Trend

Ein Liniendiagramm für das Event oder die Events, die du für einen bestimmten Zeitraum ausgewählt hast.

Beispiele: Nachverfolgung der Änderungen bei aktiven Nutzern, Anzahl der Käufe, Höhe der Einnahmen usw. im zeitlichen Verlauf. Spitzen, Rückgänge oder Aufwärtstrends erkennen.

Waren diese Informationen hilfreich?

Erstelle benutzerdefinierte Dashboards, damit du für dich wichtige Metriken und Diagramme finden und teilen kannst. Hier erfährst du, wie du ein neues benutzerdefiniertes Dashboard erstellst und seine Sichtbarkeit festlegst.

So erstellst du ein neues benutzerdefiniertes Dashboard in der Webversion von Facebook Analytics:

  1. Klicke im linken Menü auf Dashboard erstellen.
  2. Gib einen Namen für dein Dashboard ein. Entferne die Markierung bei Privat, damit auch dein Team das Dashboard sehen kann.
  3. Wähle Dashboard erstellen aus.

Jetzt kannst du gespeicherte Diagramme in deinem Dashboard fixieren oder neue erstellen und hinzufügen.

Waren diese Informationen hilfreich?

Du kannst die Diagramme personalisieren, die in den benutzerdefinierten Dashboards in Facebook Analytics für das Web oder in der mobilen Facebook Analytics-App zu sehen sein sollen. Dabei kannst du dir die Diagramme, die du zu den benutzerdefinierten Dashboards im Web unter Berichte hinzufügst, auch in der mobilen App ansehen.

Zuvor musst du allerdings ein benutzerdefiniertes Dashboard erstellen. Sobald du ein benutzerdefiniertes Dashboard erstellt hast, hast du zwei Möglichkeiten, um Diagramme hinzuzufügen:

Diagramme in einem benutzerdefinierten Dashboard fixieren

Hinweis: Diese Funktion ist nicht bei allen Diagrammen verfügbar.

So fixierst du ein Diagramm aus dem Bereich Aktivität und anderen Bereichen von Facebook Analytics im Web in einem benutzerdefinierten Dashboard:

  1. Wähle im Diagramm, das du fixieren möchtest, Zu einem vorhandenen Dashboard hinzufügen aus:
  • Wenn du ein Diagramm aus den Bereichen Funnels, Aufschlüsselungen oder Kohorten fixieren möchtest, klicke auf und dann auf In Dashboard fixieren.
  • Wähle für alle anderen Diagramme aus.
  • Wähle ein Dashboard aus.
  • Optional: Passe den Namen des Diagramms an.
  • Klicke auf Zu Dashboard hinzufügen.
  • Wenn du das Diagramm fixiert hast, kannst du in der entsprechenden Benachrichtigung Zum Dashboard auswählen oder im Menü unten links Dashboards aufrufen.

    Einem Dashboard ein neues Diagramm hinzufügen

    So fügst du ein neues Diagramm zu einem benutzerdefinierten Dashboard in Facebook Analytics für das Web hinzu:

    1. Wähle Diagramm hinzufügen aus.
    2. Wähle einen Diagrammtyp aus und gib deinem Diagramm einen Namen.
    3. Wähle Event auswählen aus und anschließend das Event, das du aufrufen möchtest. Wenn verfügbar, wähle aus, um ggf. weitere Events auszuwählen.
    4. Optional: Passe das Diagramm an.
      • Ändere den Diagrammtyp, indem du ihn auswählst (z. B. ) und ihn durch einen anderen ersetzt.
      • Wende eine Aufschlüsselung an (z. B. Alter, Gerätetyp oder Sprache). Die Standardeinstellung ist Gesamt.
      • Passe das Zeitlimit an, indem du das standardmäßige Zeitlimit auswählst (unterschiedlich je nach Diagramm) und dann einen anderen Zeitraum festlegst.
      • Wähle Filter hinzufügen aus, um mithilfe eines Filters eine detailliertere Ansicht zu erhalten.
    5. Wähle Speichern aus.

    Dein neues Diagramm erscheint im benutzerdefinierten Dashboard.

    Hinweis: Wenn du ein Diagramm aus einem benutzerdefinierten Dashboard entfernen möchtest, fahre mit der Maus über das Diagramm und wähle aus. Wähle anschließend Löschen aus. Wähle zur Bestätigung erneut Löschen aus.

    Waren diese Informationen hilfreich?

    Du kannst die Reihenfolge der Diagramme in deinen benutzerdefinierten Dashboards in Facebook Analytics im Web und in der mobilen Facebook Analytics-App unter folgenden Voraussetzungen bearbeiten:

    • Du hast das Dashboard erstellt.
    • Du bist berechtigt, die Event-Quelle bzw. die Business Asset-Gruppe zu bearbeiten, und das Dashboard ist öffentlich.

    So bearbeitest du die Reihenfolge der Diagramme in einem benutzerdefinierten Dashboard in Facebook Analytics im Web:

    1. Fahre mit der Maus über den Titel des Diagramms, das du verschieben möchtest, bis angezeigt wird.
    2. Klicke auf das Diagramm und ziehe es an eine andere Stelle.

    Wenn du das Diagramm loslässt, wird es an die neue Position verschoben.

    Waren diese Informationen hilfreich?

    Standardmäßig kannst nur du deine benutzerdefinierten Dashboards sehen. Du kannst deine Einstellungen jedoch ändern, damit alle Personen mit Ansichtsberechtigung für deine Event-Quelle oder Gruppe auch deine benutzerdefinierten Dashboards sehen können. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Sichtbarkeit eines benutzerdefinierten Dashboards festzulegen: Entweder du erstellst ein neues benutzerdefiniertes Dashboard oder du bearbeitest ein gespeichertes benutzerdefiniertes Dashboard.

    Voraussetzung für die Änderung der Sichtbarkeit eines benutzerdefinierten Dashboards ist, dass du das Dashboard selbst erstellt hast und berechtigt bist, die zugehörige Event-Quelle oder Gruppe zu bearbeiten.

    Neue benutzerdefinierte Dashboards

    Wenn du ein neues benutzerdefiniertes Dashboard erstellst, kannst du die Auswahl Privat aufheben, damit dein Team das Dashboard sehen kann.

    Benutzerdefinierte Dashboards speichern

    So legst du fest, wer ein gespeichertes benutzerdefiniertes Dashboard in Facebook Analytics im Web sehen kann:

    1. Öffne das Dashboard.
    2. Hebe die Auswahl Privat auf.
    3. Wähle das Optionsfeld für die Nutzer aus, die das Dashboard sehen sollen, und wähle Aktualisieren aus.
    Waren diese Informationen hilfreich?

    In Facebook Analytics kannst du einen Link zu deinem benutzerdefinierten Dashboard mit allen Nutzern teilen, die die Event-Quelle oder Gruppe deines Dashboards sehen können.

    So teilst du ein benutzerdefiniertes Dashboard in Facebook Analytics für das Web:

    1. Klicke im Menü links auf Dashboards und wähle ein gespeichertes Dashboard aus.
    2. Klicke oben rechts auf Teilen und dann auf Kopieren.

    Jetzt kannst du den Link zu deinem Dashboard teilen.

    Hinweis: Du kannst auch private benutzerdefinierte Dashboards teilen. Wenn die Person, mit der du das Dashboard teilst, es immer in Facebook Analytics sehen soll, solltest du das Dashboard für alle Nutzer sichtbar machen, die auf die Event-Quelle oder Gruppe des Dashboards zugreifen können.

    Waren diese Informationen hilfreich?