Ressourcen zu COVID-19Ressourcen zu COVID-19: Wir möchten dir und deinem Unternehmen während der Coronakrise helfen. Mehr erfahren
Facebook for Business

Mehr Sicherheit auf Facebook ist für alle von Vorteil.

Egal, ob du hier bist, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben oder dein Unternehmen über unsere Apps zu bewerben – wir möchten, dass du dich auf Facebook sicher fühlst. Wichtige Voraussetzungen hierfür sind die Entfernung schädlicher Inhalte und mehr Kontrolle für Unternehmen darüber, wo ihre Anzeigen erscheinen.

Was unternimmt Facebook, um zu verhindern, dass schädliche Inhalte auf seinen Plattformen auftauchen und sich verbreiten?

Ein Foto von Anne, Mitarbeiterin und Spezialistin für Plattformsicherheit.

Anne
Plattformsicherheit

„Wir investieren viele Ressourcen, um schädliche Inhalte zu finden und zu entfernen, bevor sie sich ausbreiten. Dabei nutzen wir eine Kombination aus künstlicher Intelligenz und Überprüfungen durch Mitarbeiter unseres Community Operations-Teams. In den meisten Fällen schaffen wir es, entsprechende Inhalte zu erkennen und zu entfernen, bevor sie gemeldet werden.

Es gibt mehr als 20 Inhaltskategorien (beispielsweise Nacktheit, Mobbing und terroristische Inhalte), die auf unseren Plattformen streng verboten sind. Wir verwenden proaktive Erkennungstechnologien, um solche Inhalte zu finden und zu entfernen oder bei Bedarf zur weiteren Überprüfung zu markieren. Natürlich verbessern wir diese Technologien immer weiter. Aber auch unsere Nutzer spielen eine wichtige Rolle im Überprüfungsprozess. Denn der Kontext ist häufig entscheidend dafür, ob etwas gegen unsere Gemeinschaftsstandards verstößt oder nicht. Aus diesem Grund arbeiten inzwischen über 35.000 Menschen für die Sicherheit unserer Plattformen. Mehr als die Hälfte dieser Mitarbeiter sind Inhaltsprüfer. Sie arbeiten in mehr als 50 Sprachen auf der ganzen Welt, sodass wir rund um die Uhr potenziell schädliche Inhalte prüfen können. Wenn du mehr erfahren möchtest, kannst du unsere neuesten Berichte über unsere Fortschritte hier nachlesen: Bericht über die Durchsetzung der Gemeinschaftsstandards.“

Wie geht Facebook mit Anzeigen um, die an gefälschte Konten ausgeliefert werden?

Ein Foto von Zoe, Mitarbeiterin und Spezialistin für Brand Safety.

Zoe
Brand Safety

„Falls du dir Sorgen um die Werbeauslieferung an gefälschte Konten machst, können wir dich beruhigen. Unsere Erkennungssysteme verhindern meistens schon die Erstellung solcher Konten und entfernen alle Konten mit gefälschtem oder verdächtigem Verhalten. Und natürlich kann auch jeder auf unseren Plattformen ein mutmaßlich gefälschtes Konto zur offiziellen Überprüfung melden.

In seltenen Fällen wird eine deiner Anzeigen einem gefälschten Konto angezeigt, bevor wir dieses deaktivieren können. Wir entfernen diese Impressionen jedoch aus deinen Berichten und Abrechnungen, damit sie sich nicht auf deine Kampagne auswirken.“

Wie kann ich steuern, wo meine Anzeigen geschaltet werden?

Ein Foto von Billy, Mitarbeiter und Spezialist für Brand Safety.

Billy
Brand Safety

„Wir haben den Werbeprozess um weitere Sicherheitsmaßnahmen ergänzt und dir die Verwaltung deines Brand Safety-Profils erleichtert. Du kannst jederzeit bestimmte Anzeigenplatzierungen aktivieren oder deaktivieren – je nachdem, wie sicher du dich dabei fühlst. Im Business Manager gibt es die Benutzeroberfläche Brand Safety-Einstellungen. Dort kannst du dein Brand Safety-Profil einrichten für ganze Werbekonten und für Platzierungen als In-Stream, Instant Articles sowie im Audience Network. Du kannst dort auch Blockierlisten, Ausschlüsse von Livestreams und deinen Bestandsfilter festlegen. Außerdem haben wir zwei weitere spezifische Inhaltseinstellungen eingeführt. Publisher Whitelists gelten für das Audience Network. Content Whitelists werden auf Facebook In-Stream-Videos angewendet und du richtest sie mit ausgewählten Facebook-Marketingpartnern ein.

Du hast auch die Möglichkeit, die Publisher-Liste oder Auslieferungsberichte herunterzuladen und zu prüfen. In den Auslieferungsberichten werden die Daten zu Impressionen für In-Stream und Instant Articles jetzt auch auf Content-Ebene angezeigt – zusätzlich zu den Daten auf Publisher-Ebene. Mithilfe dieser Informationen kannst du die Anzeigenauslieferung prüfen und deine Blockierliste aktualisieren.“

Hast du eine Frage, die wir noch nicht beantwortet haben? Hier kannst du sie stellen.

Lerne die Teams und Tools kennen, die für die Sicherheit von Menschen und Unternehmen zuständig sind.

Unsere Richtlinien schützen sowohl Menschen als auch Unternehmen.

Dieselben Facebook-Gemeinschaftsrichtlinien und Instagram-Gemeinschaftsrichtlinien, die für die Sicherheit der Nutzer sorgen, schützen auch dein Unternehmen vor schädlichen Inhalten. Und genau wie unsere Werberichtlinien Standards für die Inhalte deiner Anzeigen festlegen, gelten für Publisher und Creators strenge Partner-Monetarisierungsrichtlinien und Richtlinien für die Content-Monetarisierung. Diese machen sie verantwortlich für ihre Seiten und Inhalte, die sie veröffentlichen und mit denen sie Geld verdienen.

Wenn Kunden auswählen können, was sie wirklich möchten, können Unternehmen einen qualitativ hochwertigen Service bieten.Wenn Kunden auswählen können, was sie wirklich möchten, können Unternehmen einen qualitativ hochwertigen Service bieten.

Wir geben dir einen Einblick in unseren Überprüfungsprozess.

Wir glauben, dass Menschen und Unternehmen wissen sollten, was wir tun, um die Sicherheit von Facebook zu gewährleisten. Wir veröffentlichen regelmäßig unseren Bericht über die Durchsetzung der Gemeinschaftsstandards. Darin beschreiben wir unsere Fortschritte bei der Beseitigung schädlicher Inhalte in 10 Kategorien, darunter Nacktheit und sexuelle Aktivitäten von Erwachsenen, Mobbing und Belästigung, Suizid und Selbstverletzung, Nacktdarstellung und sexueller Missbrauch von Kindern, Hassrede, terroristische Propaganda, Gewalt und Gewaltdarstellung, reglementierte Güter, gefälschte Konten und Spam. Wir haben auch einen Leitfaden zum Bericht veröffentlicht, in dem wir den Überprüfungsprozess näher erläutern.

Ein Diagramm der Maßnahmen, die das Unternehmen umgesetzt hat.Ein Diagramm der Maßnahmen, die das Unternehmen umgesetzt hat.

Wir vergrößern die Teams, die gegen schädliche Inhalte vorgehen.

Wir möchten auf allen unseren Plattformen und in allen unseren Diensten eine sichere Umgebung für dein Unternehmen schaffen. Wir haben Richtlinien zur Bekämpfung schädlicher Inhalte und nutzen Technologien und Menschen mit Fach- und Sprachkenntnissen, um diese Richtlinien durchzusetzen. Wir haben unsere Teams zur Überprüfung von Inhalten auf Facebook weltweit auf über 35.000 Mitarbeiter vergrößert. Außerdem arbeiten wir kontinuierlich an der Eindämmung von Falschmeldungen und Fehlinformationen auf unseren Plattformen.

Unsere Teams gehen gegen unzulässige Inhalte vor, um langfristig hohe Qualität zu gewährleisten.Unsere Teams gehen gegen unzulässige Inhalte vor, um langfristig hohe Qualität zu gewährleisten.

Wir geben Werbetreibenden mehr Transparenz und Kontrolle.

Wenn dein Unternehmen Werbeanzeigen in Publisher-Content schaltet, kannst du mit der Steuerung für Brand Safety die Videoarten und den Publisher-Content auswählen, in denen deine Anzeigen geschaltet werden sollen. Wir haben den Filter für deine Elemente eingeführt, der deine Anzeigen von Content fernhält, der nicht mit deinem Unternehmen in Verbindung gebracht werden sollen. Wir stellen auch transparente Publisher-Listen zur Verfügung. So siehst du genau, wo deine Anzeigen erscheinen können, wenn du deine Kampagne schaltest. Mithilfe von Blockierlisten kannst du verhindern, dass deine Anzeigen in Publisher-Inhalten geschaltet werden, die du vermeiden möchtest. Mit Publisher-Auslieferungsberichten erfährst du genau, wo deine Anzeigen geschaltet wurden. Auf diese Weise kannst du nachträglich prüfen, ob deine Blockierliste berücksichtigt wurde.

Facebook gibt Werbetreibenden Informationen und damit die Kontrolle über ihren Erfolg.Facebook gibt Werbetreibenden Informationen und damit die Kontrolle über ihren Erfolg.

Unsere Partner für Brand Safety helfen dir gerne weiter.

Wir arbeiten mit branchenführenden Drittanbietern zusammen – darunter Open Slate, DoubleVerify und Integral Ads Science, die deine Brand Safety-Einstellungen verwalten und dich weitergehend unterstützen können. Wenn du deine Anzeigen in Publisher-Content schaltest, können diese Partner deine Publisher-Blockierlisten verwalten, überprüfen, wo deine Anzeigen geschaltet wurden, und Blockierlisten für zukünftige Kampagnen aktiv verwalten und aktualisieren.

Lass dich von einem Experten für Brand Safety beraten, um noch erfolgreicher zu werden.Lass dich von einem Experten für Brand Safety beraten, um noch erfolgreicher zu werden.

Erfahre mehr über unsere Schutzmaßnahmen für dein Unternehmen.

War diese Seite hilfreich?